PROGRAMM


Wir arbeiten aktuell an unserem weiteren Kultuprogramm für dieses Jahr. Infos folgen an dieser Stelle.


Die Masken spielen am

 

Fr. 12.7. und Sa.13.7. jeweils um 19.00 Uhr sowie am

So. 14.7. um 11.00 Uhr

 

in der Alten Kelter Pfäffingen, Dorfstr. 40

Mord im Orientexpress
von Agatha Christie
Für die Bühne bearbeitet von Ken Ludwig
Deutsch von Michael Raab
 
Einstudierung und Regie: Johanna Sophia Müller
 
Der belgische Privatdetektiv Hercule Poirot möchte mit dem Orient Express von Istanbul nach London reisen. Doch der Zug ist ausgebucht: lauter Damen und Herren von Welt mit ihren Dienern, und nur, weil sich der mitreisende Eisenbahndirektor Monsieur Bouc für ihn einsetzt, bekommt er noch ein Abteil. Auf der Fahrt durch Serbien muss der Zug wegen Schneeverwehungen halten. Zu dem Zeitpunkt findet ein brutaler Mord statt. Hercule Poirots berühmte graue Zellen beginnen zu arbeiten….
 
MURDER ON THE ORIENT EXPRESS © 2018 Agatha Christie Limited & Ken Ludwig. All rights reserved. Adapted from MURDER ON THE ORIENT EXPRESS © 1934 Agatha Christie Limited. All rights reserved. MURDER ON THE ORIENT EXPRESS, AGATHA CHRISTIE, and POIROT are registered trademarks of Agatha Christie Ltd.   All rights reserved.
 
Eintritt frei, Spenden werden gerne angenommen!

 

 

 


Die Kaninchen Bühnenstars Nr. 1 spielen am

 

Sa. 20.07. und So. 21.7. jeweils um 16.00 Uhr s

 

in der Alten Kelter Pfäffingen, Dorfstr. 40

TARZAN

 

- weitere Infos folgen -

 


Rückblick: Das waren unsere Events 2023.


Im September haben wir wieder 2 Schnupper-Tage in die Welt des Kinder- und Jugendtheaters für Kinder ab ca. 6 Jahre angeboten.


Unter dem Motto "So bunt wie unsere Aufführungsplakate sind, so bunt ist unser gesamter Verein" haben wir zum Mitmachen animiert.


Wir laden weiterhin alle interessierten Kids ab ca. 6 Jahren Jahre dazu ein, in unsere jüngsten Theatergruppe "reinzuschnuppern".


Einfach auch so mal zu unseren Terminen unter der Woche vorbeikommen, Spaß haben und staunen!

 


Am Samstag, 09.09.2023 konnten

 

Dreiklang

Drei Frauen und ihr Mann am Klavier :-)

 

mit ihrem Programm "Kleine Lügen und andere Wahrheiten"

 

wieder ein volles Haus in gewohnter Manier bestens unterhalten!

 

 

Mit Parodien auf die Höhen und Tiefen des Lebens mit eigenen Texten zu vertrauten Melodien. Mal nachdenklich, mal mit geistvollem Witz. Und nun wissen wir auch, was sich Freddy Mercury mit "Bohemian Rapsody" gedacht hat! Die dargebotene Interpretation lag mindestens auf Augenhöhe mit dem Original!

 

 


Am Montag den 07.08.2023 begrüßten wir rd. 200 Zuhörerinnen und Zuhörer im Innenhof unserer alten Kelter zu unserer Lesung im Rahmen der "Gutenachtgeschichten" der beliebten Reihe des Schwäbischen Tagblatts.

 

Ein Abend voller lustiger und listiger Worte, ein Abend mit Witzigem, Kuriosem und Tiefgründigem.

 

Hans Hebart moderierte in gewohnter Weise mit seinem großartigen Humor und unterhielt das Publikum bestens.

 

Bettina Kirchner und Werner Bönzli machten mit ihren Buchvorstellungen, Erläuterungen und lebendigen Lesungen große Lust auf die vorgestellten Bücher. Umrahmt wurde der Abend von einem tollen Posaunenensemble.

 

Damit konnte die Gemeindebücherei und unser Verein in Kooperation nahtlos an den großartigen Erfolg des Vorjahres anknüpfen.

 

 


Theater HERZeigen

 - Der Bär, der nicht da war -

 

am Samstag, 13.5.2023

 

Ein tolles, professionell aufgeführtes Stück für Kinder ab 4 Jahren. Das Publikum war begeistert!

 

Darum ging es in dem Stück:

 

Plötzlich fängt alles an.
Auf einmal wird aus einem Juckreiz ein Bär, der vorher nicht da war. In seiner Tasche findet der Bär eine Notiz, auf der steht: „Bist du ich?“ „Eine sehr gute Frage“, findet der Bär und beginnt sich zu suchen. Der wundersame Wald beginnt um ihn herum zu wachsen. Der Bär lauscht dem Klang seiner eigenen Stille und trifft, auf seiner Reise immer tiefer in den Wald hinein, sehr alte Freunde. Er erfreut sich daran, dass Blumen „schöner“ als 38 sind, verirrt sich beim Geradeausfahren mit dem trägen Schildkrötentaxi und findet plötzlich- zu seiner großen Freude – sich selbst.

Das Theater HERZeigen mit unserer Theaderpädagogin Sophia lädt mit viel Bewegung, magischen Figuren und Musik zu einer zauberhaften Reise in die Welt der Wunder ein. „Der Bär, der nicht da war“ ist eine verspielte philosophische Suche nach der eigenen Identität.
Die Freude des Bären über die (Selbst-) Erkenntnis ist ansteckend und ermutigt uns, der Welt offen, neugierig und gelassen entgegenzutreten.

 


Just 3 left  &  Werner Schärdel

 

am Samstag, 13.5.2023

Ein sehr unterhaltsamer Abend voller komischer Gedichte und gepflegter Jazz Musik.

 

Die Kelter war wie immer bei Just3Left & Werner Schrädel sehr gut besucht, beste Unterhaltung war garantiert!

 

 

"Die schärfsten Kritiker der Elche
 waren früher selber welche."

 

 

Dieses Zitat wurde laut TAZ (tageszeitung) schon Loriot, Wilhelm Busch, Fritz Teufel und sogar Goethe zugeschrieben. Es stammt aber von F.W.Bernstein, von dem an diesem Abend auch weitere komische Gedichte rezitiert werden. Auch Robert Gernhard, Gerhard Polt und eigene Texte kommen zur Sprache. Eingerahmt wird die Literatur von feinstem Jazz mit Anklängen auch an klassische Musik. Der Abend versprocht Hörgenuss, Erheiterung und Trost in
schwierigen Zeiten.

Werner Schärdel, Rezitator,

Fabian Bauer, Piano
Wolf Leube, drums
Joi Klages, Kontrabass

 


COINDRA am Sa., 1.07.2023

 


Die musikalische Reise durch die vielen Farben Irlands war ein voller Erfolg, das Publikum in der ausverkauften Kelter war begeistert -

 

 - begeistet von Landschaften, die das Herz berühren und von Liedern, die von Lebensweisheiten und der fröhlichen Stimmung in den Pubs am Rande der Welt erzählen.

COINDRA - das sind Sangita Wyslich (Geige & Gesang) und Katharina Ostarhild (Gitarre & Gesang). Die beiden Musikerinnen mit zweistimmigem Gesang, irischen Geigenmelodien und volltöniger Gitarre verstehen es auf eine ganz außergewöhnliche Art, pure Lebensfreude durch ihre Musik erklingen zu lassen. Dabei treffen sie aus der Vielfalt des keltischen Liedguts eine gelungene Auswahl aus fröhlichen Jigs & Reels und ruhigen Balladen. Keltische Geschichtshäppchen runden das Programm von Coindra ab.

Ein Genuss für Ohren und das Herz.


Die "Kaninchen Bühnenstars Nr. 1" spielten am Sa. 08.07.2023 und So. 09.07.2023 ihr erstes Stück:

König Wilhelm und die falsche Königin

 

Ein gelungener Start in die Theaterkarriere unserer Kleinsten!

 

König Wilhelm, Herrscher des ganzen Landes, soll bald Königin Hanni zur Frau nehmen. Ein Bote überbringt die schreckliche Nachricht, dass Königin Hanni die falsche Königin sei und die richtige Königin Hanni im Wald festgehalten wird. Die falsche Königin hätte fiese Pläne, die das ganze Königreich zerstören würden.
Wird König Wilhelm noch rechtzeitig die richtige Königin finden, bevor es zu spät ist? Oder heiratet er am Ende die falsche Königin? Ein Stück für jung und alt.

 

 


Die Theaterhasen spielten am Fr. 21.07., Sa. 22.07. und So. 23.07.2023

 

 Die Dreigroschenoper

nach Bertolt Brecht.

 

Eine fulminante Inszenierung - auf Augehnhöhe mit professionellen Darbietungen. Das Publikum war begeistert!

Unsere älteste Theatergruppe gab mit diesem wieder mit vielen eigenen Elementen angereicherten und professionell dargebotenen Klassiker ihre Abschiedsvorstellung und lieferte zugleich ihr "Meisterstück"! Weitere Bilder auf der Seite "Galerie"

 


Im Londoner Stadteil Soho, der von zwielichtigen Gestalten beherrscht wird, tobt ein Konkurrenz- und Existenzkampf zwischen zwei „Geschäftsleuten“, dem Kopf der Londoner Bettelmafia (Peachum), der Bettler erpresst und sie so ausstattet, dass sie das Mitleid der Passanten erregen, und einem Verbrecher (Macheath), der gute Beziehungen zum Polizeichef (Brown) von London hat. Facettenreich, spannend, berührend.